Die zweitägige Vereinsreise des DTV Stein führte die 14 mitgereisten Frauen in die Zentralschweiz. Unterwegs erlebten sie einiges. Doch egal ob Regen, Schnee oder Sonnenschein – die gute Laune war ein steter Begleiter der bunt gemischten Truppe.

Nachdem das erste Stück der Reise mit Zug, Postauto und Gondelbahn in Angriff genommen wurde, startete die Wanderroute auf der Melchsee-Frutt. Vorbei am Melchsee, Tannensee und Engstlensee sowie begleitet von Pfiffen der Murmeltiere, wanderte die Gruppe dem Ziel – dem Jochpass – entgegen. Auch von den kühlen Temperaturen und dem am späteren Nachmittag einsetzenden Nieselregen, liess sich die Gruppe weder die gute Laune noch die Freude an der wunderschönen Naturlandschaft verderben.


Auf dem Jochpass angekommen genossen alle die warme Stube, gönnten sich einen Saunagang oder ein Getränk im Gadä – der Bar. Das leckere Abendessen in gemütlicher Atmosphäre und der anschliessende Absacker in der Bar, rundeten einen erlebnisreichen Tag ab.

Wer am nächsten Morgen aus dem Zimmerfenster schaute, staunte nicht schlecht: Eine fast 10cm hohe Schneeschicht säumte die Dächer und Landschaft rund ums „Bärghuis“. Gestärkt vom Frühstück, nahmen die Frauen des DTV Stein den Abstieg Richtung Engelberg in Angriff. Die ersten paar hundert Meter arbeiteten sie sich im „Pinguin-Stil“ auf dem schneebedeckten Weg voran, doch schon bald ging es wieder zügiger vorwärts. Beim Trübsee – dem letzten See der Vier-Seen-Wanderung – schnappte man sich ein Boot und ruderte eine gemütliche Runde auf dem noch halb im Nebel liegenden Bergsee. Nach einer kurzen Stärkung im Bergrestaurant wurde die letzte Etappe gestartet. Und unterwegs zeigte sich die Zentralschweiz bei Sonnenschein und wärmenden Temperaturen nochmals von ihrer schönsten Seite. So durften die Frauen des DTV Stein nicht nur mit vielen tollen Eindrücken und einem gestärkten Teamgeist, sondern auch mit der Gewissheit alles aus ihrem Rucksack – von Thermowäsche über Handschuhe, Stirnband und Mütze bis zu Sonnencreme, T-Shirt und Sonnenbrille – alles verwendet zu haben, die Heimreise ins Fricktal antreten.

Reise01

Reise02

Reise03

Reise04