Zwei Podestplätze für Sandra Leimgruber

An der diesjähriger Schweizer Steinstossmeisterschaft war mit 11 Stösserinnen und Stössern ein ahnsehnliches Steiner Kontingent am Start. Sandra Leimgruber konnte sich einmal mehr unter die Medaillengewinnerinnen reihen. In der Kategorie der Damen erreichte sie sowohl mit dem 6kg Stein (10.64m) als auch mit dem 12.5kg Stein (6.40m) den 3. Rang.

Vier Meistertitel für die jungen Steinstösser des TV Stein

Bei besten Wetterbedingungen fanden die diesjährigen Aargauer Meisterschaften im Steinstossen in Biberstein statt. Abräumer waren einmal mehr die Fricktaler, gewannen sie doch 23 von 30 Medaillen und 6 von 7 Mannschaftstiteln. Mit am Start acht junge Steiner Steinstösserinnen und Steinstösser in den Jugendkategorien und zwei Stösserinnen in der Damenkategorie.

Bereits zum 5. Mal fanden die Fricktal Games statt, diesmal in Wittnau. Mit dabei im über 330-köpfigen Teilnehmerfeld auch gegen 50 Steiner Jugikinder. Sie konnten von einem vielfältigen Sportangebot profitieren, so konnte man neben der Pendelstafette und diversen altersgerechten Spielen auch beim Junior Strong Man Run starten. Ein „Teamhindernislauf“ der Extraklasse, gespickt mit vielen extravaganten Hindernissen und mit der grossen Wasserrutschbahn als abschliessendes Highlight.

Tyler Aerni, schnellster Aargauer Knabe mit Jg. 2005

Gegen 500 Kinder, die sich in diversen regionalen Ausscheidungen für den kantonalen Final qualifiziert hatten, waren an diesem Sprintevent in Windisch am Start. Mit Laura Marti, Thyra Moore und Tyler Aerni, waren auch drei Steiner Sprinter/innen dabei.

Podestplätze für Tyler Aerni, Tijana Marjanac und Andy Käser

Von den 16 jungen Steiner Leichtathleten, die sich am regionalen Auscheidungswettkampf für den Kantonalen Final qualifiziert hatten, traten 14 zu den Kantonalen Titelkämpfen an. Für den Final im Schachenstadion in Aarau hatten sich pro Altersjahr jeweils die 35 besten Athleten/innen qualifiziert. Auch die Steiner eiferten mit den besten Aargauern um Bestleistungen und Spitzenplätze.

Trotz grosser Hitze und bevorstehenden Sommerferien beteiligten sich 65 Kinder im Stadion Bustelbach an diesem traditionellen Laufwettbewerb. Eine grosse Zuschauerkulisse unterstützte die Kinder, welche mit grossem Einsatz dem Ziel entgegen sprinteten. Zwischen den einzelnen Serien sorgte eine erfrischende Dusche direkt ab Feuerwehrschlauch für eine angenehme Abkühlung.