ShowcaseImage

Nächste Termine

1 Mannschaft mMüller kleinGleich drei Mannschaften trafen an diesem Wochenende auf Teams des TV Eiken – und alle drei Spiele konnten gewonnen werden. Herausgestochen ist die 1. Mannschaft, die auswärts auf den Tabellenzweiten HSG Eiken traf und mit einer starken Leistung überzeugte. Das „Eis“ bezwang die HSG Eiken gleich mit 31:21 und zeigte vor allem in der zweiten Halbzeit teilweise spektakulären Handball. Die Senioren hingegen mussten bis zur letzten Sekunde zittern, ehe der letztlich verdiente Sieg in trockenen Tüchern war. Eine etwas leichtere Aufgabe hatte unsere U15 zu bewältigen. Im Heimspiel liessen sie der SG Frick Eiken keine Chance und gewannen mit 26:16.

Die 1. Mannschaft schlägt die HSG Eiken klar

Im Vorfeld des Derbys zwischen der HSG Eiken und unserer 1. Mannschaft war ein Vergleich der Stärkenverhältnisse der beiden Mannschaften schwierig. Einerseits standen die Eiker auf dem 2. Tabellenrang, hatten aber die drei Saisonsiege allesamt gegen Mannschaften der hinteren Tabellenregion erzielt. Auf der anderen Seite der sechstplatzierte TV Stein, der vor allem in den letzten beiden Partien zu überzeugen vermochte und nach den zwei Auftaktniederlagen den Tritt immer besser fand. Selbst die beiden Mannschaften dürften etwas unsicher gewesen sein, wie sie den Gegner einzuschätzen hatten.

Die HSG Eiken startete schliesslich furios in die Partie und auf der Steiner Seite der gut gefüllten Zuschauerränge war man darüber mehr als erstaunt. Es konnte einem in den Startminuten beinahe Angst und Bange werden, derart dominant trat der HSG Eiken auf. Die Eiker wirbelten im Angriff und erzielten Tor um Tor. Die Steiner hingegen waren in der Abwehr zu weit weg von ihren Gegenspielern und konnten andererseits im Angriff keine klaren Torchancen erarbeiten. Nach 10 Minuten führte die HSG Eiken deshalb bereits mit 5:1 Toren. In dieser Phase hatten die Steiner den wirbelnden Eiker nichts entgegenzusetzen. Es benötigte schliesslich ein Time-out auf Steiner Seite, ehe der Tabellensechste besser in die Partie fand. Was dann aber folgte, war eine ganz, ganz starke Leistung der gesamten Mannschaft. Bereits nach 22 Minuten erzielten die Steiner den Ausgleich zum 8:8 und nach 26 Minuten führte man zum ersten Mal in dieser Partie. Diese Führung sollte in der Folge nicht mehr wechseln, denn die Mannschaft von Trainer Patrick Schafroth hatte das Spiel und den Gegner nun komplett im Griff. Die Eiker bekundeten je länger je mehr Mühe Torchancen zu kreieren und wenn sie doch einmal zum Abschluss kamen, war Torhüter Christoph Brogli zur Stelle, der mehrfach famos rettete.

Weil die Eiker in dieser Phase ein ums andere Mal in der Abwehr der Steiner hängen blieben, konnte das „Eis“ mit schnell vorgetragenen Gegenstössen die Führung weiter ausbauen. Zur Pause stand es schliesslich 14:10 aus Steiner Sicht.

Nach dem Pausentee machten die Steiner dann dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Aus einer von Sven Adler hervorragend organisierten Abwehr konnten die Steiner mittels Gegenstössen Tor um Tor erzielen, während die Eiker an der Steiner Abwehr verzweifelten. Der Vorsprung wuchs daher weiter an. Unserer Mannschaft gelang in dieser Phase des Spiels praktisch alles, während den Eikern nur noch sporadisch ein erfolgreicher Torabschluss gelang. Zehn Minuten vor Schluss betrug die Führung schliesslich 11 Tore, was Trainer Schafroth die Gelegenheit gab, Spielern Einsatzminuten zu geben, die bislang noch nicht viele Spielanteile hatten. Der TV Stein liess in der Folge nichts mehr anbrennen und spielte die verbleibenden Minuten souverän zu Ende.

Am Ende gewann die 1. Mannschaft verdient mit 31:21 Toren. Es war eine ausgezeichnete Leistung, die die Steiner zeigten und bestätigten damit die starken Vorstellungen der letzten Partien. Dennoch war es etwas überraschend, dass sich der Tabellenzweite nicht stärker zur Wehr setzen konnte. Mit diesem deutlichen Resultat hat im Vorfeld dieser Partie niemand rechnen können.

Mit dem Sieg konnte das „Eis“ den Anschluss an die Tabellenspitze herstellen. Aktuell liegt man auf Rang 5, allerdings mit nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz.

Die Senioren gewinnen ebenfalls

Zwei Stunden vor dem Spiel der 1. Mannschaft waren auch unsere Senioren in Eiken im Einsatz. Gegen die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft des TV Eiken und des TV Obermumpf wollte man die ersten Punkte der Saison einfahren. Die Steiner waren dann auch von Anfang an gewillt, den Derbysieg nach Stein zu holen.

Unsere Mannschaft erwischte den besseren Start in die Partie und konnte schnell in Führung gehen. Im Verlauf der ersten Halbzeit wurde diese auch nicht mehr abgegeben, was zum Halbzeitstand von 12:9 für den TV Stein führte.

Während in der ersten Halbzeit die Defensive noch etwas Mühe mit den Rückraumschützen der HSG Obermumpf bekundete, hatte man diese je länger die Partie dauerte besser im Griff. Daher gelang es den Senioren die Führung im Laufe der zweiten Halbzeit auszubauen und es schien, dass die Steiner einen ungefährdeten Sieg einfahren würden. Doch in der letzten Viertelstunde wurden zu viele Torchancen vergeben, während die HSG Obermumpf auf der anderen Seite Tor um Tor erzielen konnte. Der komfortable Vorsprung schmolz dahin, da dem TV Stein während über zehn Minuten kein einziges Tor mehr gelang. Zwei Minuten vor Schluss gelang der HSG Obermumpf den auf Eiker Seite viel umjubelte Ausgleich und es hätte in dieser Phase nicht überrascht, hätten sie auch die Spielentscheidung herbeigeführt.

Soweit kam es dann schliesslich aber doch nicht und der TV Stein erzielte in extremis das langersehnte Tor. Den Eiker gelang aber im Gegenzug, rund 15 Sekunden vor Schluss, gleich wieder der Ausgleich und man konnte davon ausgehen, dass das Spiel mit einem Unentschieden enden würde. Mit einem schnellen Anspiel wollten die Steiner das Unmögliche aber doch noch möglich machen und das Siegtor erzielen. Diese Bemühungen wurden aber durch einen Eiker Spieler unterbunden, indem er das Anspiel verhinderte. Nach neuer Regelauslegung führt ein solches Verhalten seit dieser Saison aber sofort zu einem 7-Meter und damit kamen die Steiner etwas unverhofft doch noch zu einer grossen Siegchance. Weil der Strafstoss schliesslich verwandelt wurde, konnten sich die Steiner über den ersten Saisonsieg freuen und sich als Derbysieger feiern lassen. Es war ein Spiel, das zwar verdientermassen gewonnen wurde, aber am Ende noch unnötig Spannung erfuhr.

Weitere Teams im Einsatz

Neben den beiden Aktivmannschaften spielte auch unsere U15 gegen eine Mannschaft des TV Eiken. Mit der SG Frick Eiken 2 traf das Team von Trainer Berger auf einen Gegner, den man bereits zum Saisonauftakt bezwingen konnte. Im Heimspiel konnte sich unsere Mannschaft erneut durchsetzen und gewann verdient mit 25:16.

Die U15 war rund 20 Stunden vorher bereits im Einsatz. Das Heimspiel am Freitagabend gegen den HC Vikings Liestal wurde gleich mit 50:16 gewonnen.

Am Sonntag spielte schliesslich auch unsere 2. Mannschaft. Sie traf auf den TV Birsfelden IV und unterlag in einem umkämpften und engen Spiel mit 23:26. Insbesondere in der ersten Halbzeit vermochte das "Zwoi" mit dem Gegner gut mithalten. Im Verlaufe der zweiten Hälfte schlichen sich aber zu viele Fehler ein, was die Basler auszunutzen wussten.

Impressionen der Spiele in Eiken sind auf unserer Facebook-Seite zu finden.

HSG Eiken - TV Stein I 12112016 2

HSG Eiken - TV Stein I 12112016 3

HSG Eiken TV Stein I 12112016 1

HSG Eiken TV Stein 12112016 4

 


Weitere Kommentare für diesen Beitrag sind nicht mehr möglich.