1. Mannschaft: Niederlage in Herisau

Spielbericht:

Das Eis reiste mit zirka 30 unermüdlichen Fans am Muttertag ans Aufsteigsspiel ins Appenzellische. Die Mannschaft, heiss und voller Siegeslust wurde bereits in der 1. Minute mit einer 2-Minuten-Strafe inklusive 7m ausgebremst. Danach konnte Herisau durch die Überzahl mit 3 Toren in Führung gehen. Die Steiner kämpften sich mit der lautstarken Unterstützung der mitgereisten Fans auf ein zwischenzeitliches 6:5 heran. Danach blieb das Spiel eine Zeit lang ausgeglichen, mit leichtem Vorteil für die Ostschweizer. Das "Eis" fand ab der 15 Minute kein Mittel gegen die 5:1 Verteidigung. Resultierend daraus waren einige Fehlpässe, die zu Tempogegenstössen führten. Der Halbzeitstand zeigte eine 6-Tore Führung für Herisau. Das Hauptproblem war die Verteidigung. Trotz wirksamer Ansprache vom Trainertrio aus der Familie Adler konnte kein passendes Mittel gefunden werden. Die Verteidigung stand deutlich besser als in der 1. Hälfte, dies konnte aber nicht umgemünzt werden. Zu viele Fehlwürfe und technische Fehler liessen kein Herankommen mehr zu. Am Ende stand es 31:23 für den TV Herisau.

Der Kampf ist aber noch nicht vorbei. Beim Rückspiel am 21. Mai um 17 Uhr in Stein kann das "Eis" vor heimischen Publikum nochmals Boden gut machen.

Die Aufholfjagd des 8-Tore Rückstand ist keine einfache Aufgabe, aber nicht unmöglich. Die Mannschaft freut sich auf den riesigen Support! Und genau dieser ist nötig, um das Resultat von heute noch zu korrigieren.

-> Impressionen gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Impressionen TV Herisau - TV Steinimage00033image00034

  • Erstellt am .